Nicht recht viel neues

Am 27. Februar fand die konstituierende Sitzung des Gemeinderates statt. Während in zahlreichen anderen Gemeinden in den letzten Wochen die Fraktionen MITEINANDER schon an einer gemeinsamen künftigen Arbeitsverteilung in den neuen Gemeinderäten arbeiteten - auch nachzulesen in den Reportagen der Lokalpresse über die konstituierenden Sitzungen der Gemeinden in der Region - war dem im Gaming nicht so. Es wurden die bestehenden Ausschüsse etwas erweitert und umgetauft - aber erneut im Alleingang der mandatsstärksten Partei, auch wenn sich die Bürgermeisterin in einer kurzen Rede am Ende darauf bezog, dass sie damit dem Wunsch der Opposion Rechnung getragen hätte. Dass diesen Wunsch Peter Bruckner allerdings bereits bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates 2015 äußerte, war ihr scheinbar entfallen.

Von einem neuen Miteinander, das Renate Gruber nach der Stimmenauszählung der Wahl am 26. Jänner kurz anklingen ließ, war also nichts zu spüren.

Weiterlesen